• Wartehäuschen auf die Zukunft
  • Technische Durchbrüche
  • STIGMATA
  • Ein Mosaik - Gemeinschaftsprojekt
  • Die Gier is a Hund
  • ImagiE nation
  • WASSER - DURCHBRUCH - LASER
  • Nature-remixed
  • WECHSELWOLLE
  • Musica et Sermo

Viertelfestival Niederösterreich

Ein Projekt der Kulturvernetzung Niederösterreich

zurück
Mit dem Bergmanderl zum Durchbruch

Mit dem Bergmanderl zum Durchbruch

Vom Abbruch zum Aufbruch

Ein Projekt von: Martin Bramböck
Projektleitung: Martin Bramböck, Rudolf Gruber, Andreas Pinkl
Der Grünbacher Steinkohlebergbau schrieb Geschichte: für mehr als 1.000 Bergleute, für die Region, für die Gemeinde, aber auch für so manches Bergmanderl. Eines davon lebte auf der Verbindung zwischen dem industriellen
Ortsteil und der Wohngemeinde – der Neubaustraße, jener Einkaufsstraße,
auf der sich einst das Leben der Bergleute abgespielt hat.
50 Jahre nach der Schließung des Bergbaus wacht das Bergmanderl auf und wird uns aus der industriellen Blütezeit von Grünbach erzählen. Es wird uns zeigen, wo es gelebt hat, wo es Brot gekauft hat, wo es sich die Haare schneiden ließ, wo es getrunken und gegessen, wo es Zuckerl genascht und wo es Zeitung gelesen hat. Im Bergbaumuseum wird es uns Geschichten erzählen. Es führt uns zum „Schacht der Ideen“, zum alten Segen Gottes Schacht, lädt uns ein, Ideen zu gestalten, zu zeichnen oder einfach zu beschreiben. Das Bergmanderl wird tanzen, musizieren, Sagen erzählen von der Grünbacher Kohle und vom Schneebergland und zusammen mit uns Installationen von KünstlerInnen aus Niederösterreich und der Steiermark bestaunen. Und hin und wieder wird es sich im Schaustollen ausruhen, müde vom harten Weg über den Abbruch zum Aufbruch.

Mehr Projekte